Benachrichtigungen:
Erklärungen:

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Leiterplattenherstellung durch TS PCB Techno-Service S.A., im Weiteren Lieferant genannt

 

TEIL I

Anfrage

  1. Die Anfrage soll in der elektronischen Form versendet werden:

  1. über das Anfrageformular auf der Webseite www.pcb-technoservice.eu oder

  2. per E-Mail marketing@technoservice.com.pl

  1. Die durch den Lieferanten geschickten Preisangebote bilden keine Verpflichtung zum Abschluss des Kaufvertrages dar. Mündlich getroffene Vereinbarungen und Verpflichtungen sind ohne schriftliche Bestätigung ungültig.

  2. Der Kunde ist verpflichtet, alle Daten und Angaben im empfangenen Angebot zu überprüfen und eventuelle Anregungen vor der Bestellung dem Lieferanten  schriftlich zu melden.

  3. Das Angebot wird nur dann berücksichtigt, wenn sich der Kunde bei der Bestellung auf die Angebotsnummer beruft und alle Parameter der bestellten Leiterplatte mit dem Angebot übereinstimmen  (Änderungen der Technologie, Menge oder Realisierung-bedingungen, die im Angebot angegeben wurden, können zur Preis- und/oder Lieferzeitänderungen führen).

Bestellung

  1. Die Bestellungen sind ausschließlich in Schriftform einzureichen:

a) über das Bestellungsformular auf der Webseite www.pcb-technoservice.eu oder
b)  per E-Mail office@technoservice.com.pl

  1. Der Rücktritt des Auftraggebers von der Auftragsdurchführung ist möglich nur unter der Bedingung, dass er die entstandenen Kosten im Zusammenhang mit dem Herstellungs-vorgang decken wird.

  2. Die per Online-Formular bzw. die genannte E-Mail eingereichten Bestellungen werden durch den Auftraggeber als die Forderung der Dienstleistungsdurchführung angesehen. Mündlich getroffene Vereinbarungen und Verpflichtungen sind ohne schriftliche Bestätigung ungültig.

  3. Jede, vom Anbieter unabhängige Zugangsbegrenzung zur Webseite, aber auch vorüber-gehend oder endgültig nicht funktionierende Bereiche der Anbieter-Webseite bzw. der gesamten Webseite sind keine Grundlage für Schadensersatzansprüche seitens des Auftraggebers.

  4. Der Lieferant kann dem Auftraggeber die Auftragsrealisierung wegen der bisherigen Zahlungsverzügen seitens des Auftraggebers, Unstimmigkeiten zwischen der Bestellung und technischen Spezifikation des Lieferers, fehlenden Produktions-kapazitäten, oder aus einem anderen berechtigten Grund verweigern.

  5. Im Fall von Bestellungen in Standardlieferzeiten hat der Kunde das Recht, innerhalb von
    2 Stunden nach der Bestellung das Projekt zu ändern oder den Auftrag zu stornieren. Nach 2 Stunden darf die Bestellung nicht mehr geändert werden und im Fall der Stornierung des Auftrages muss es mit Deckung der entstandenen Kosten für bestimmte Produktionsetappen gerechnet werden.

  6. Im Fall von Express-Bestellungen sind die Änderungen im Projekt oder der Rücktritt von der Auftragsrealisierung nur unter Bedingung der Deckung der anfallenden Kosten möglich, die mit der Realisierung des Auftrags verbunden sind.

  7. Im Fall von Änderungen im Projekt ist der Auftraggeber verpflichtet, den Namen oder die Revision der Leiterplatte zu ändern (z.B. durch die Einführung einer neuen Revision der Platine). Die fehlende Namensänderungen wird kein Grund zur Reklamation,  wenn der Lieferant eine alte Version der Leiterplatte herstellt.

  8. Der Kunde ist damit einverstanden, den Auftrag unter den Bedingungen des Lieferanten zu realisieren. Bei einer Bestellung bestätigt der Kunde, dass er diese Bedingungen akzeptiert, einschließlich mit Vorbehalt, dass sich die Haftung des Lieferanten nur auf Ersatz von mangelhaften oder falsch gelieferten Leiterplatten beschränkt.

Realisierung der Bestellung

  1. Falls der Auftraggeber nicht anders bestimmt hat,

    1. realisiert der Lieferant die Bestellungen gemäß den Normen IPC-A-600, IPC-A-610, PERFAG 2D, PERFAG 3C,

    2. realisiert der Lieferant die Bestellungen mit Menge-Toleranz von -5%/+10%,

    3. behält sich für den Nutzen die Möglichkeit des Auftreten von fehlerhaften und sichtbar durch den Lieferanten gekennzeichneten Leiterplatten vor, nach folgenden Regeln:

  • 10 Stk. und mehr im Nutzen, man erlaubt X-outs für 10% Nutzen, aber nicht mehr als 10% je Nutzen,

  • weniger als 10 Stk. im Nutzen, man erlaubt X-outs für 10% Nutzen, aber nicht mehr als 1 Leiterplatte.

  1. Andere Bestimmungen können nach individueller Absprache (Anzahl-Toleranz von ±0% erfordert eine individuelle Preisabrechnung) getroffen werden.

  2. Der angegebene Liefertermin ist nur annähernd. Falls der Liefertermin überschritten wird, verpflichtet sich der Kunde, auf jegliche Schadensersatzansprüche oder die Stornierung der Bestellung zu verzichten.

  3. Im Fall der Verzögerungen bei Auftragsrealisierung, trägt der Lieferant keine finanziellen Konsequenzen der Verzögerung. Bei Verzögerungen von Express-Aufträgen kann der Leiterplattenpreis nochmal kalkuliert und ev. Wert des Eilzuschlages reduziert werden.

  4. Die Zahlungsverzögerungen führen zur Zurückhaltung der Auftragsabwicklung und Lieferungen bis zur Begleichung der überfälligen Forderungen.

Preis

  1. Der Lieferant kalkuliert den Preis der Leiterplatten auf Grund der zugeschickten Gerberdaten (Anfrage zugestellt per E-Mail oder über die Webseite). Alle angegebenen Preise in Angeboten, Bestellungen und im Online-Formular auf der Webseite sind Netto Preise und enthalten keine Transport- und Versicherungskosten (Ex Works Gdańsk nach Incoterms 2010). Die Preise hängen von der ausgewählten Leiterplatten-Technologie und der Gesamtfläche der Bestellung ab. 

  2. Die Transportkosten hängen vom Gewicht des Pakets und dem Lieferungsort ab, in dem das Paket zu liefern ist. Auf Wunsch des Kunden können die Transportkosten gemäß DHL Preisliste bestimmt werden. Es besteht auch die Möglichkeit, die Ware gemäß den durch den Kurier angebotenen Bedingungen zu versichern – in dem Fall werden die Versicherungskosten zu den Transportkosten hinzugefügt.

  3. Der Lieferant behält sich das Recht vor, den Preis der Platinen zu ändern, wenn die durch den Auftraggeber zugeschickte Bestellung andere Bedingungen als das früher akzeptierte Angebot bestimmt (z.B. Änderung der Leiterplatten-Technologie, Stückanzahl, gewünschte Lieferzeit der Bestellung) bzw. wenn nach der Bestellung und vor ihrer Durchführung eine erhebliche (von über 10%) Preiserhöhung der Materialien für die Herstellung von Leiterplatten geschehen wird.

  4. Der Preis im Online-Bestellformular gilt erst nach der Überprüfung der angehängten Gerberdaten und Bestätigung. Der Lieferant behält sich das Recht vor, den Preis zu ändern oder die Bestellung zu stornieren, wenn die angehängten Projekt-Dateien nicht mit der Leiterplatten-Technologie im Online-Bestellformular übereinstimmen.

Lieferung

  1. Der Realisierungstermin umfasst die Lieferzeit nicht. Das bestimmte Realisierungsdatum ist das Datum des Versandes vom Werk bzw. der Bereitstellung der Ware zur Abnahme
    (Ex Works Gdańsk nach Incoterms 2010).

  2. Der Lieferant realisiert die Lieferungen im Inland und Ausland standardmäßig in Zusammenarbeit mit der DHL-Spedition. Wenn der Kunde einen Vertrag mit einem anderen Spediteur unterzeichnet hat und die Ware somit gesendet werden soll , ist der Auftraggeber verpflichtet, die eigene Kundennummer gemäß dem Vertrag mit dem  Spediteur anzugeben.

  3. Der Lieferant trägt keine Verantwortung für Zerstörung und Abhandenkommen der Warensendung durch den Kurier bzw. jegliche Lieferverzögerung seitens des Spediteurs (in solchen Fällen steht der Lieferant zur Verfügung bei der Lösung der entstandenen Probleme oder der Einlegung der Reklamation beim Spediteur).

  4. Bei Verzögerungen in Lieferung der Leiterplatten trägt der Lieferant keine finanziellen Folgen dieser Verzögerung.

Nutzung der Leiterplatten

  1. Vor der Bestückung der Schaltungen ist der Auftraggeber verpflichtet, eine Prüfbestückung an einer Schaltung durchzuführen und den Einsatz der übrigen Schaltungen erst nach der Feststellung der Richtigkeit der Prüfbestückung vorzunehmen.

  2. Im Falle der Nichtdurchführung der Probebestückung nach Punkt 1 trägt der Lieferant keine Verantwortung für den durch den Auftraggeber getragenen Schaden.

Zahlung

  1. Der Lieferant nimmt die Auftragsdurchführung seitens neuer Auftraggeber und Verbraucher nach ihrer vorigen Einbringung der Forderungen auf Grund der Zahlungsspezifikation vor.

  2. Nach ersten drei Transaktionen, die auf Grund der Zahlungsspezifikation geregelt werden, kann sich der Lieferant  mit verlängerter Zahlungsfrist einverstanden erklären.

  3. Das Einverständnis mit der Zahlung nach der Auftragsdurchführung kann nach der Lieferung der folgenden Unterlagen durch den Auftraggeber ausgedrückt werden:

    1. des aktuellen Auszuges aus dem Landesgerichtsregister oder der Bescheinigung über den Eintrag in das zuständige Register,

    2. der Kopie der Bescheinigung über die Erteilung einer Umst.-Id.-Nr,

    3. der Kopie der Bescheinigung über die Erteilung einer statistischen Nummer REGON.

  4. Bei nicht termingerechten Zahlungen ist der Auftraggeber dazu verpflichtet, die überfälligen Zahlungen zuzüglich Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe, ab der Zahlungsfrist der tatsächlichen Zahlung gerechnet, zu erbringen.

  5. Zum Zeitpunkt der Verrechnung der Überweisung steht dem Lieferanten das Eigentum der Schaltungen zu.

Gewährleistung

  1. Im Fall der elektrisch geprüften Leiterplatten (E-Test) erteilt der Lieferant eine unbefristete Gewährleistung für elektrische Mängel.

  2. Der Lieferant erteilt eine 12-Monate-Garantie für materielle Schäden.

  3. Der Auftraggeber ist verpflichtet zu überprüfen, ob alle gelieferten Produktionsdaten (Layout, Bohr- und Fräsprogramme, etc.) vollständig und korrekt sind. Die Fertigung  von Leiterplatten liegt  immer in der Verantwortung des Auftraggebers. Der Lieferant haftet nicht für fehlerhafte Leiterplatten , wenn sie in Übereinstimmung mit den durch den Auftraggeber gelieferten Produktionsdaten (Gerberdaten) gefertigt worden sind.

Beanstandungen

  1. Die Reklamationen wegen der Qualität und Menge der gelieferten Leiterplatten sollten unmittelbar nach der Aufdeckung der Unregelmäßigkeiten in elektronischer Form an folgende Adresse: office@technoservice.com.pl eingereicht werden.

  2. Die Reklamationen wegen der Qualität der Leiterplatten werden durch den Lieferanten innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt des Pakets mit mangelhaften Leiterplatten und innerhalb von 7 Tagen nach Eingang der Beschwerde über Fehlmenge geprüft.

  3. Bei der Einreichung der Beanstandung ist der Auftraggeber verpflichtet, das eingetretene Problem zu beschreiben, indem er die Fotos der fehlerhaften Schaltungen beifügt.  Innerhalb von 24 Stunden ab Erhalt der Anmeldung der Beanstandung setzt sich der Lieferant in Kontakt mit dem Auftraggeber, um weitere Maßnahmen festzulegen.

  4. Die Fristen gemäß Absatz 3 können verlängert werden, wenn bei der Bearbeitung Ihrer Beschwerde zusätzliche Tätigkeiten (Forschung, Expertise, Aktivitäten mit dem Kurier) notwendig werden.

  5. Die Verantwortung des Lieferanten ist aus der Gewährleistung ausgeschlossen, wenn die beanstandeten Schaltungen auf irgendwelche Weise verändert wurden, sofern solch ein schriftliches Einverständnis des Lieferanten mit so einer Veränderung früher nicht zugeschickt wurde, oder bestückt wurden.

  6. Die beanstandeten Schaltungen sollten an die Adresse des Lieferanten zugeschickt werden.

  7. Die Anmeldung der Beanstandung befreit den Auftraggeber von der Zahlungserbringung für die erhaltene Ware nicht.

Urheberrechte

  1. Der Auftraggeber erklärt, dass er über alle erforderlichen Urheberrechte für die an Lieferanten gelieferten Entwürfe für die Herstellung bzw. Preisabrechnung verfügt.

Vertraulichkeit

  1. Der Lieferant sichert volle Vertraulichkeit der zugeschickten Daten, was durch die Möglichkeit der Unterzeichnung von NDA agreement (Vertraulichkeitserklärung) gewährleistet sein kann. Die Personaldaten der Kunden können in der Datenbank von Techno-Service S.A. eingegeben und verarbeitet werden in Übereinstimmung mit dem Datenschutzgesetz vom 29. August 1997 (GBl. Nr. 133/1997, Pos. 883). Die Daten werden vor unberechtigtem Zugriff geschützt.

  2. Die Daten werden zum Vertrieb von Produkten und Dienstleistungen von Techno-Service S.A. verwendet und um die Marketing-Aktivitäten, wie Produkt-Informationen und Sonderangebote, zu unterstützen.

 

 

DIE ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR PRIVATKUNDEN

 

TEIL II

 

Für Privatkunden (Verbrauchern) gelten zusätzlich zu den Bestimmungen im Teil I die folgenden Regeln:

  1. Das Unternehmen, das die Leiterplatten über diese Webseite verkauft, ist Firma TS PCB, die  Bestandteil von Techno-Service S.A. ist:

Techno-Service S.A.

ul. Siedlicka 6

80-222 Gdańsk

USt.-Id.-Nr.: 584-030-42-88

Stammkapital: 598.912,80 PLN

Eingezahltes Kapital: 598.912,80 PLN

Polnisches Gerichtsregister (KRS): 0000054168 Amtsgericht Gdańsk-Północ in Gdańsk, VII Wirtschaftsabteilung KRS

Gewerbeanmeldungsnummer (REGON): 190543954

 

  1. Kerngeschäft

Das Kerngeschäft von TS PCB Techno-Service S.A. umfasst die Herstellung und den Vertrieb von Leiterplatten. Die Leiterplatten werden auf individuelle Anfrage des Kunden, anhand von entworfenem Projekt und technischer Spezifikation gefertigt.

 

  1. Preise und Zahlungsbedingungen

Die Preise von Leiterplatten sind von der verwendeten Technologie und der Bestellfläche abhängig und werden individuell berechnet. Alle Preise sind Nettopreise, sofern nicht anders angegeben wurde. Zu Nettopreisen muss man 23% Mehrwertsteuer hinzu-rechnen. Im Fall von Auswahl einer anderen Lieferung als persönliche Abnahme, hat der Kunde auch die Transportkosten (DHL Spediteur) zu tragen, deren Höhe von der Größe des Leiterplatten-Pakets abhängt.

Die gültige Form der Zahlung für Privatkunden ist die Vorauszahlung anhand der Zahlungsspezifikation. Bitte beachten Sie, dass die Bestellungen von Privatkunden nur über die Webseite  gesendet werden können. Nach der Bestellung (nur über die Webseite) wird die Zahlungsspezifikation gesendet. Nach dem Zahlungseingang oder Senden der Überweisungsbestätigung und Einverstanden mit allgemeinen Geschäfts-bedingungen beginnt die Auftragsrealisierung und die Auftragsbestätigung wird geschickt.

Die Zahlungsspezifikation ist 7 Werktage gültig, nach dieser Frist wird annuliert und die berechneten Preise gelten nicht mehr. Im Fall von keinem Zahlungseingang innerhalb dieser Frist und fehlender Bestätigung zum Einverstanden mit allgemeinen Geschäftsbedingungen, wird die Bestellung storniert.

 

  1. Kein Rücktrittsrecht

Die Leiterplatten werden auf individuelle Anfrage des Kunden hergestellt, d.h. in dem Fall in Übereinstimmung mit geltendem Recht gilt kein Rücktritt vom Vertrag. Nach dem Zahlungseingang gemäß der Zahlungsspezifikation (oder Überweisungsbestätigung) zusammen mit der Bestätigung des Einverstanden mit allgemeinen Geschäfts-bedingungen  und dem Versenden der Auftragsbestätigung – wird es kein Rücktritt vom Vertrag möglich.